Um die Welt mit Hamburger Restaurants

Um die Welt reisen? Das geht auch mit Hamburger Restaurants!

Der Sommer zeigte sich ziemlich wechselhaft und steigert unsere Vorfreude auf den nächsten Urlaub umso mehr. Wer dieses Jahr nicht mehr auf Reisen geht, der kann sich seinen Trip aber auch ganz einfach vor die Tür holen. Mit diesen Hamburger Restaurants reist ihr einmal um die Welt:

China:

Wer chinesisches Essen genauso sehr liebt wie ich, der sollte sich die folgenden Restaurants ganz oben auf die Liste setzen: Mei Moon am Hauptbahnhof bietet unter anderem eine riesige Auswahl an traditionellen Dim Sum (kleine frittierte oder gedämpfte Gerichte). Bei Man Wah auf dem Kiez sollte man unbedingt die Ente und die Wan-Tan-Suppe (Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen) probieren – die Entscheidung fällt nicht leicht.

Äthiopien:

Wahrscheinlich haben die meisten von euch noch nie afrikanisch gegessen. Vor kurzen besuchte ich Elsa‘s Bistro im Stadtteil Altona und war echt begeistert! Am besten bestellt man sich eine gemischte Platte (gibt es auch vegetarisch und vegan), um möglichst viel zu proboieren. Die Mahlzeiten sind hier sehr nahrhaft, da vieles aus Linsen und Kartoffeln besteht. Dazu wird ein Crêpe-artiges Fladenbrot, das die Bezeichnung Injera trägt, serviert und natürlich traditonell mit den Händen gegessen – definitiv einen Besuch wert! (Elsa ist übrigens auch super sweet!)

Japan:

Sushi all day long – schön wär‘s! Um die Sucht trotzdem zu bekämpfen, begibt man sich am besten zu Sakura Sushi in die Rosenstraße. Die Preise sind super fair und alles frisch. Man kann zwischen den Menüs und der reichhaltigen Theke wählen, an der man sich auch seinen eigenen Mix kreieren kann.

Vietnam:

Wer in seinem Leben bisher noch keine Pho gegessen hat, der sollte schnellstmöglich das Restaurant Ban Canteen in der Schanze, oder Ky Lan im Stadtteil Winterhude besuchen. Die traditionelle Suppe besteht aus einer Brühe (meist aus Rinderknochen), Reisnudeln, sowie verschiedenen Kräutern. Getoppt wird das ganze mit rohem und sehr dünnem Rindfleisch, das erst durch das Übergießen der Brühe gegart wird und somit sehr zart ist – extrem lecker und natürlich auch mit Huhn oder Tofu erhältlich.

Mexiko:

Bei La Quesadilla am Falkenried bekommt man neben der super-stylischen Einrichtung tolles Mexican Food wie Quesadillas und Burritos (gefüllte Weizentortilla). Und weil wir natürlich alle Fans von Tacos sind, gibt es die gefüllten Maistortilla in vielen verschiedenen Varianten – sogar mit Schokoladen-Sauce!

Türkei:

Türkisches Essen ist zwar nicht gerade das gesündeste, dafür schmeckt es aber richtig gut! Köz Ocakbasi liegt unweit vom Hauptbahnhof am Steindamm. Wenn man sich zu zweit eine gemischte Platte (z.B. verschiedene Fleischgerichte, Reis und Bulgur) bestellt, kann man in der Regel eine ganze Familie damit versorgen. Alternativ gibt es auch Salate und Fisch – vom hauseigenen Grill versteht sich. Verhungern wird man in diesem Restaurant definitiv nicht…

Spanien:

Leckere Tapas gibt es bei Deseo im Stadtteil Winderhude oder Eppendorf. Bei den vielen kleinen Tellerchen mit Fisch-, Fleisch-, oder Gemüsegerichten ist für jeden was dabei – und tollen Wein gibt es selbstverständlich auch.

Deutschland:

Auch zu Hause schmeckt das Essen! Weißwürstchen, Obatzda (ein Käsegemisch), Käsespätzle und Schweinshax’n tragen zwar auf keinen Fall zu einer fitten Figur bei, aber das kann uns Gott sei dank auch mal egal sein. Dazu darf das Weizen (auch alkoholfrei) nicht fehlen! Das ganze probiert ihr am besten im Hofbräuhaus/Hacker-Pschorr in der Langen Reihe.

Habt ihr neben diesen Hamburger Restaurants noch Lust auf die besten Hamburger Cafés?

One Reply to “Um die Welt mit Hamburger Restaurants”

  1. […] Serviert euren Tacos mit Kräutern und Limettensaft und toppt sie mit Jogurt – Guten Appetit. […]

Schreibe einen Kommentar