Über wahre Freundschaft und was sie wirklich bedeutet

Milavie

Wahrscheinlich hat jeder von uns schonmal einen falschen Freund an seiner Seite gehabt. Woran der sich bemerkbar macht und ab wann man spätestens die Notbremse ziehen sollte?

DER UMGANG MIT MENSCHEN

Ihr bekommt immer wieder mit, wie er/sie sich ohne Grund mit anderen Menschen streitet. Dinge, die für andere nicht einmal der Rede wert wären, oder Dinge, die euch gegenüber völlig überspitzt dargestellt werden. Spätestens beim Mitlesen der Whatsapp macht ihr euren Freund wiedereinmal darauf aufmerksam, dass er komplett überreagiert und sich am Ende alles selbst damit kaputt macht.

NEGATIVE VIBES

Keiner möchte auf Dauer negative Menschen um sich haben. Spätestens wenn die eigene Einstellung und Laune darunter leidet, sollte man die Flucht ergreifen.

DIE KOPIE DEINER SELBST

Sich mal das selbe Shirt zu kaufen oder die selben Sachen toll zu finden gehört dazu und macht Spaß. Es ist super, wenn man sich von beiden Seiten für Dinge unterstützt und bewundern. Wenn sich die andere Meinung auf Grund von der Eigenen jedoch ständig anpasst und du das Gefühl hast, dass dein Kleiderschrank zwei Mal existiert, geht das auf Dauer wirklich zu weit.

NEID UND MISSGUNST

Manchmal wünscht man sich bei gewissen Dingen genauso erfolgreich zu sein wie andere – egal ob privat oder beruflich. Als Freund sollte man dennoch immer die Grenze zwischen Bewunderung und Missgunst kennen. Wer sich vor anderen ständig aufspielen und sich beweisen muss und dabei versucht, den Freund durch Kleinigkeiten schlecht darzustellen, dem fehlt es leider in jeglicher Hinsicht an Selbstvertrauen und Standhaftigkeit im Leben.

DER STERBENDE SCHWAN

Falsche Freunde nehmen gerne die Opferrolle ein. Aus einer Mücke wird bei jeder Story ein Elefant gemacht und am Ende ist der Streifen beinahe Hollywood-reif. Blöd nur, wenn man nahezu alle wahren Freunde damit schon vertrieben hat und einem nur noch außenstehende Personen diese Geschichte abkaufen.

Jeder Mensch macht Fehler und man sollte immer versuchen die Dinge aus der Welt zu schaffen, bevor eine Freundschaft daran zerbricht. Auch wenn einem die Person immer viel bedeutet hat und man viele schöne Momente miteinander erlebt hat, sollte man sich am Ende aber auch fragen, ob die Freundschaft noch ehrlich ist, oder ob sie nur noch aus unaufrichtigen Aktionen und Missgunst gestrickt ist.

4 Kommentare bei „Über wahre Freundschaft und was sie wirklich bedeutet“

  1. Super toll geschrieben Sweetpie ❤️

  2. […] Ein schöner Junggesellinnenabschied hängt nicht vom Budget ab. Man kann für jedes Geld etwas unvergessliches organisieren und am schönsten ist es doch, mal wieder alle unter einen Hut zu bekommen! […]

  3. […] mit dieser Person teilen durftet und denkt dabei vor allem an das, was ihr daraus mitgenommen habt. An solchen Erfahrungen kann man nur wachsen und manchmal ist das Leben eben dafür bestimmt, dass man nur einen Teil […]

Schreibe einen Kommentar