Uncategorized

Cooking on a Budget – gesundes Backpacker Essen?

November 18, 2016
Global Food

Mit dem Backpack die große weite Welt umreisen und sich trotzdem gesund ernähren? Geht – für healthy food gibt es nämlich keine Ausreden! Auch wenn ihr mit einem knappen Budget unterwegs seid, könnt ihr eurem Körper Gutes tun. Welche Veggie-Gerichte ihr wirklich super easy und ziemlich günstig zubereiten könnt?

Süßkartoffelscheiben mit leckerem Topping

Die unglaublich nahrhaften Kumaras (wie sie in Neuseeland genannt werden) enthalten zwar ziemlich viel Kalorien, jedoch sind sie fast fettfrei und liefern dem Körper viele wichtige Mineralstoffe und Vitamine.

Die Süßkartoffeln werden in relativ dünne Scheiben geschnitten und auf dem Backblech verteilt. Für das Topping ein wenig Olivenöl, zerhackten Knoblauch, Salz und eventuell noch Petersilie und Cayennepfeffer mischen und über die Scheiben träufeln (nur ganz wenig, sonst wird es zu weich). Wenn ihr mögt, könnt ihr noch ein wenig Fetakäse darüber verteilen und gebt das Ganze anschließend bei 180 Grad für ca. 20 Minuten (abhängig von der Dicke der Scheiben) in den Ofen. Alternativ könnt ihr natürlich auch alles in einer Pfanne zubereiten. Et voilá…

Vollkornnudeln mit Tomatensauce und Greens

Für ein längeres Sättigungsgefühl und einen hohen Nährwert sind Vollkornnudeln eine ideale Grundlage. Mit einer selbstgemachten Tomatensauce und Kohl, liefert auch dieses Gericht dem Körper reichlich Vitamine.

Für die Sauce würfelt ihr zunächst eine Zwiebel und ein bis zwei Knoblauchzehen und bratet alles in etwas Öl an. Wenn ihr ein bisschen mehr Zutaten zur Verfügung habt, gebt ihr noch einen Esslöffel Honig dazu und löscht das Ganze anschließend mit Balsamico und Rotwein ab. Nun die frischen Tomatenstückchen in die Pfanne geben und etwas einkochen lassen, bevor der Kohl dazukommt.

Kokosmilch und Mango mit Vollkornreis 

Der Nahrhafte Vollkornreis kann den Hunger ziemlich lange fern halten. Auch Kokosmilch (yummy!) wirkt extrem sättigend und ist dazu auch noch richtig gesund.

Mischt die Kokosmilch unter den bereits gekochten Reis und erhitzt es ein wenig. Die Mango würfeln und hinzufügen. Btw: Cashewkerne passen super dazu!

Natürlich ist das alles abhängig davon, wo man hinreist. Viele Sachen, die daheim relativ teuer sind, könnt ihr auf Grund der Anbaugebiete viel günstiger im Ausland bekommen. Gerade wenn nur ein bestimmtes Budget zur Verfügung steht, solltet ihr oft auf regionale Produkte zurückgreifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.