Uncategorized

Sommerrollen mit Süß-Sauer-Sauce

September 8, 2017
Sommerrollen

Sommerrollen – ein Klassiker der asiatischen Küche. Im Gegensatz zu den meist frittierten Frühlingsrollen, ist diese Variante um einiges fettärmer und schmeckt dazu super frisch.

Für viele mag das Zubereiten asiatischer Gerichte vielleicht befremdlich und kompliziert wirken, ist es aber meist gar nicht. Ich empfehle euch alle asiatischen Zutaten in einem Asia-Markt zu kaufen – ihr zahlt dort deutlich weniger und bekommt alles, was für den normalen Supermarkt eher untypisch ist. Probiert die Sommerrollen gleich am Wochenende aus – es ist super easy!

ZUTATEN SOMMERROLLEN (für ca. 20 Stück)

1 Packung Reispapier (ca. 25 cm Durchmesser)
1 Kohlrabi
3 mittelgroße Möhren
1 Mango
100g Glasnudeln
1 Blattsalat
Thai-Basilikum (1 Bund)
Minze (1 Bund)
Koriander (1 Bund)

ZUTATEN SÜß-SAUER-SAUCE

2 Knoblauchzehen
1 rote Peperoni
2 Chilischoten
55 ml Essig
50g Ananas (oder 90g Zucker)
15g Mehl
10g Salz

ZUBEREITUNG

Schält nach dem Waschen den Kohlrabi und schneidet ihn, zusammen mit den Möhren, und der geschälten Mango in sehr dünne Streifen. Erhitzt eine Pfanne und bratet den Kohlrabi mit Olivenöl, Salz und Pfeffer an. Die Möhren werden getrennt davon nur in Öl angebraten. Lasst das Gemüse abkühlen und bereitet die Glasnudeln nach Packungsanleitung zu. Zupft die Kräuter von den Stängeln ab.

Bereitet euch eine große Schüssel mit lauwarmen Wasser vor (das Reispapier sollte ohne Probleme hineinpassen). Schnappt euch eine Reisplatte und taucht sie kurz und vorsichtig in die Schüssel. Kommt das Reispapier zu lange mit Wasser in Berührung, wird es euch zerreißen. Wartet lieber einen kurzen Moment, wenn sie nach dem Wasserbad noch zu fest ist, denn sie saugt sich noch voll.

Für die vegetarische Variante legt ihr das Papier auf eine glatte Oberfläche. Legt nacheinander ein Stück eines Salatblatts (ohne weißen Strunk), Glasnudeln, Kohlrabi, Möhren und Mango in die Mitte des unteren Drittels. On Top kommen nach Geschmack Thai-Basilikum, Koriander und Minze. Lasst genug Abstand zum Rand und klappt erst die Außenseiten und dann die Unterseite zusammen, bevor ihr alles zusammenrollt – fertig.

FÜR DIE SAUCE

Zerkleinert Chilischoten, Peperoni und den Knoblauch in einem Mixer. Gebt anschließend alles in einen Topf und erhitzt es zusammen mit 150 ml Wasser, Ananas oder Zucker, Salz und Essig. Jetzt rührt ihr mit einem Schneebesen 30 ml Wasser und das Mehl klümpchenfrei und fügt es dem Topf hinzu. Erhitzt alles unter ständigem Rühren noch ein paar Minuten, bis die Süß-Sauer-Sauce etwas dickflüssiger ist.

Tipp: Wenn sich die Sommerrollen berühren, kleben sie zusammen. Legt ein paar Salatblätter dazwischen und serviert die asiatische Spezialität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.