Generation Y: Warum Veränderung im Leben so wichtig ist  

Veränderung_Milavie

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier – kein blöder Spruch, sondern tatsächlich wahr. Veränderungen scheinen wir in gewissen Dingen alle irgendwo zu wollen, aber am Ende bleibt oft alles beim Alten. Warum ein Risiko eingesehen, wenn es doch gerade „ganz okay“ dort ist, wo wir uns befinden? 

Get out of your comfort zone

Veränderung. Sich auch mal aus seiner gewohnten Umgebung rauszuziehen ist leichter gesagt als getan, doch es öffnet uns unendlich viele Türen, von denen wir vorher nie etwas geahnt hätten. Es gibt Zeiten, da setzen wir alles daran unsere Situation zu verbessern und verbringen Tag und Nacht damit nach einer Lösung zu suchen – ohne Erfolg. Es gibt aber auch Zeiten, in denen uns das Schicksal in die Karten spielt und alles schon von ganz alleine seinen Lauf nimmt, solange wir uns nur auf neue Dinge einlassen.

Um klare Gedanken zu fassen, ist es gut sich auch mal aus dem Alltag herauszunehmen und das Wochenende mit Freunden an einem anderen Ort zu verbringen. Schnappt euch eure Clique, fahrt raus und genießt das Leben. Wenn es das Timing gerade zulässt, dann bucht das nächste Ticket für einem Ort, zu dem ihr schon immer wolltet. Die Erfahrungen, die ihr daraus mitnehmt, können mehr Klarheit schaffen. Die meisten Probleme sind so klein und unwichtig und oft existieren sie auch gar nicht wirklich. Manchmal wird einem das erst bewusst, wenn die besten Freunde oder die Lebensumstände anderer Menschen einen wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen und einem klar machen, wie gut man es eigentlich hat.

Für immer auf und davon?

Eine Veränderung bedeutet nicht auch automatisch, dass man das große Ganze hinter sich lässt. Manchmal muss man einfach seinen Horizont erweitern, um am Ende noch mehr aus dem zu ziehen, was man vorher bereits hatte. Augen zu und durch. Ihr habt euer Leben selbst in der Hand, also ändert was an dem, was euch nicht glücklich macht.  Am Ende fällt alles so, wie es sein soll und manchmal muss man sich eben einfach auf sein Schicksal verlassen.

 

BTW: diese Dinge könnt ihr tun, um wieder runterzukommen!

Folge mir auf Instagram und Facebook!