Modelmaße: Über Schlankheitswahn & Perfektionismus

Modelmaße_Milavie

#perfectnotperfect – Über den ständigen Schlankheitswahn und den Druck der Medien

Modelmaße – das Thema Nummer eins in jedem Lifestyle-Magazin. Welche Diät verhilft einem zum super Body und was tun die Topmodels heute, um zur Size Zero zu gelangen? Okay, modeln ist ein Job wie jeder andere auch und wenn man dort bestimmte Dinge tun möchte, muss man meist auch einen entsprechenden Körper mitbringen. Solange das alles in einem gesunden Rahmen stattfindet, ist da natürlich nichts gegen einzuwenden. Sind diese ganzen scheinbar perfekten Körper jedoch ein Maßstab für uns selbst? Niemand ist perfekt. Sicherlich gibt es für jeden Menschen einen persönlichen Traumbody, aber wenn wir ganz ehrlich sind, dann wissen wir auch, dass selbst die schönsten Mädchen auf den Plakaten einmal unter’s Photoshop-Messer kommen, um möglichst makellos auszusehen.

Diäten, Shaping Shakes & Punkte zählen

Mädels, mal ganz im Ernst: Der Jojo-Effekt ist hier vorprogrammiert. Eigentlich braucht man auch keinen Ernährungsexperten um zu wissen, dass nur eine kontinuierliche Ernährungsumstellung auf Dauer weniger Kilos und vor allem auch einen rundum gesunden Körper zaubert. Wer wirklich abnehmen will, der sollte in erster Linie viel mehr selbst kochen und am besten gar keine Fertigprodukte mehr verwenden. Beim Kochen wird euch viel bewusster, was alles in den Gerichten, die ihr zu euch nehmt, dringesteckt. Ob Brot, Salatdressigns, Saucen oder vermeintlich gesunde Smoothies – Zucker ist in mehr Lebensmitteln versteckt, als einige vielleicht denken. Daher: selbst machen und die ungesunden Dinge einfach weglassen, oder durch nahrhafte Sachen ersetzen. Auch für Kochmuffel ist das nicht schwer – es gibt genügend schnelle und einfache Rezepte im Internet.

Lasst das Punkte-zählen und das Kaufen der dazugehörigen und völlig überteuerten Produkte. Dies ist auf jeden Fall eine super Marketingstrategie und viele nehmen dadurch auch ganz bestimmt ab, aber wollt ihr nun bis zu eurem Lebensende jeden verdammten Tag Pünktchen zählen?! Und was ist mit den Shaping Shakes als Ersatz für eine ganze Mahlzeit? Sorry, aber völliger Blödsinn für eine ausgewogene Ernährung und ganz bestimmt nicht gut für einen gesunden und fitten Körper!

Keine Verbote setzen

Generell halte ich persönlich gar nichts von Verboten, denn dann entsteht erst recht das Verlangen danach. Wenn ich Lust auf einen Burger, Pommes, oder eine Tafel Schokolade habe, dann esse ich das auch – alles in Maßen. Seid einfach ehrlich zu euch selbst denkt mal ganz bewusst darüber nach, wie ihr euch im Alltag ernährt und vor allem: Treibt regelmäßig Sport, um den Körper fit zu halten.

By the way: Schau‘ mal eben auf Instagram vorbei und gucke, was ich die letzten Tage so erlebt habe!