Norwegen: Das sind eure To-Dos für Oslo

Oslo_Milavie

Ihr plant einen Wochenendtripp nach Oslo? Ich verrate euch meine persönlichen Highlights

Oslo ist die Hauptstadt Norwegens und besonders für spontane Wochenendtripps sehr beliebt. Mit dem Flugzeug oder mit dem Schiff, welches direkt von Kiel abfährt, geht es direkt in Richtung Skandinavien. Ich persönlich würde mindestens zwei, maximal drei volle Tage für Oslo einplanen. Hier kommen meine To-Dos für die Stadt:

VIGELANDPARK

Wer das Grüne sucht, der sollte unbedingt den Vigelandpark besuchen. Dort befinden sich unzählige Figuren eines Norwegischen Bildhauers, die den Kreislauf des menschlichen Lebens simbolisieren – wirklich beeindruckend. Wer, so wie ich, ein bisschen abergläubisch ist, der sollte sich eine Figur besonders genau ansehen. „Sinnataggen“ ist ein kleines wütendes Kind mit einer goldenen Hand. Es bringt Glück die Hand zu berühren, also nichts wie hin – ihr könnt die Figur kaum übersehen.

KÖNIGLICHES SCHLOSS

Das Ende der Shoppingmeile von Oslo leitet nahtlos in eine kleine Alee über, von der der Blick auf das Königliche Schloss einfach wunderschön ist. Schon viele Meter vorher kann man den uneingeschränkten Blick genießen. Wenn man erstmal oben angekommen ist, bietet einem der sandige Platz vor dem Gebäude überraschend viel Ruhe und man kann es mit dem angrenzenden Garten in Ruhe erkunden. Dreht man sich in Richtung Innenstadt, ist der Blick wirklich unbeschreiblich schön – vor allem bei Sonnenuntergang.

OPERNHAUS

Wer moderne Architektur sucht, der findet sie definitiv beim Opernhaus von Oslo. Direkt am Hafen und unweit der Innenstadt kann man das Gebäude, das vor allem as Beton, Glas und Marmor besteht, direkt begehen. Wer sich die Oper nur von außen anguckt, der hat oben vom Dach einen wirklich tollen Ausblick.

RATHAUS & HAFEN

Ich persönlich fand das Rathaus von Oslo weniger spektakulär. Wer sich dennoch in dieser Gegend bewegt, der sollte vor allem an den direkt davonfliegenden Hafen gehen. Man hat die Möglichkeit in dem einen oder anderen Café den Ausblick zu genießen, oder einfach mal ein bisschen rumzulaufen – die Schiffe sehen wirklich toll aus!

Oslo ist auf jeden Fall einen Kurztripp wert, jedoch reichen wenige Tage meiner Meinung nach völlig aus. 

 

Übrigens: In meinen festen Instagram Stories auf meinem Profil (ihr findet sie unter „OSLO“) könnt ihr euch noch den einen oder anderen live-Tipp für die Stadt abholen.